Wir verbinden den Norden - Ausstellung auf Bahnhöfen für Reisende im Norden

Der neue Schienenweg über den Fehmarnbelt verbindet nicht nur Ostholstein und Dänemark, mit ihm rückt ganz Norddeutschland näher an Skandinavien heran. Wir möchten vor allem Reisende mit Ziel „Skandinavien“ das Projekt vorstellen.

Mehr...

Nächtliche Amphibienzählungen starten!

Anfang März setzt die Amphibienwanderung ein. Daher werden Biologen entlang der geplanten Aus- und Neubaustrecke zwischen Lübeck und Puttgarden sämtliche Amphibien auf ihrem Weg zu geeigneten Laichplätzen dokumentieren.
Mehr...

Mehr als eine Vision

Die Vorstellung, Kopenhagen und Hamburg auf der Vogelfluglinie zu verbinden, hat über viele Generationen ihre Faszination bewahrt und steht nun kurz davor, Realität zu werden: die Feste Fehmarnbeltquerung auf Schiene und Straße.
Mehr...

Technische Vorplanung

Die technische Vorplanung für unser Projekt ist abgeschlossen. Auch wenn dies ungewöhnlich ist, weil sich noch Änderungen ergeben können, bieten wir Ihnen schon jetzt detaillierte Planungskarten zur Ansicht, um Sie bestmöglich informiert zu halten.
Zu den Vorplanungskarten...

Miteinander sprechen

Der Deutschen Bahn liegt viel daran, dass die Planungen und Maßnahmen rund um das Projekt transparent vorgestellt und diskutiert werden. Mit Infoterminen, Veranstaltungen und dem Dialogforum erhalten alle Beteiligten die Möglichkeit, sich auf dem Laufenden zu halten.
Mehr...

Über Grenzen hinweg

Die Feste Fehmarnbeltquerung ist ein gemeinsames Projekt des Königreichs Dänemark und der Bundesrepublik Deutschland. Grundlage ist ein Staatsvertrag aus dem Jahr 2008.
Mehr...

Aktuelles

„Wir verbinden den Norden“ – Ausstellung auf Bahnhöfen für Reisende im Norden

Mit unserer Mediawand quer durch Norddeutschland • Eröffnungsveranstaltungen in Berlin und Kiel • Weitere Stationen in Hannover, Lübeck und Schwerin geplant.

Mehr ...


April-Ausgabe des Newsletters "Anbindung-FBQ aktuell"

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem Beiträge zu folgenden Themen:
 
- Zensus im Fehmarnsund: Was wir tun, um Flora und Fauna vor der Küste Ostholsteins genau zu erforschen und zu schützen.
- Kreuzung ≠ Kreuzung: Die relevanten Regelungen des Eisenbahnkreuzungsgesetzes verständlich zusammengefasst und erklärt
- Interview: „Wenn ‘s ums Geld geht ...“: Hintergründe zur Finanzierung des Projekts 

Mehr ...


NDR bei unseren FBQ-Biologen zu Besuch

Was unsere Biologen alles im Rahmen der Umweltuntersuchungen "kartieren" müssen, haben wir dem NDR gezeigt.

Mehr ...

Termine

24.05.2016 (Dienstag)

20.06.2016 (Montag)

04.07.2016 (Montag)

Presse

"Wir verbinden den Norden": Wanderausstellung in Nord-Bahnhöfen zum Projekt Fehmarnbelt-Tunnel

Zum Start der Ausstellungstour wurde die Informationswand heute offiziell in Berlin vorgestellt. Die regionale Eröffnung der Wanderausstellung wird am Dienstag, 24. Mai in Kiel stattfinden.

Mehr ...


Vorplanungen Fehmarnsundquerung: Brücke(n) oder Tunnel? • Europaweite Ausschreibung für Vorplanungen neuer Sundquerung läuft

Die Planungen für eine neue Fehmarnsundquerung gehen in die nächste Phase. Zum 1. April werden insgesamt vier Vorplanungspakete am europäischen Markt ausgeschrieben. Ingenieursbüros, die für Aufträge der Deutschen Bahn qualifiziert sind, haben dann die Chance sich bis Anfang Juli 2016 für die Planungspakete zu bewerben.

Mehr ...


Archäologische Voruntersuchungen starten • Fachexperten untersuchen mögliche Fundorte entlang der Trasse

Die Vorplanungen zur Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung sind abgeschlossen. Zu den nun folgenden, detaillierten Untersuchungen im Rahmen der Entwurfs- und Genehmigungsplanung gehören neben den technischen Aspekten auch archäologische Untersuchungen. Die Arbeit der Fachexperten des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein beginnt jetzt mit einer ersten Sichtprüfung möglicher Fundorte zwischen Ratekau und Bannesdorf.

Mehr ...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.