Elektrisch & zweigleisig zum Belt

Der Bau der Festen Fehmarnbeltquerung wird den Güter- und Personenverkehr zwischen Skandinavien und Mitteleuropa nicht nur schneller, leistungsfähiger und flexibler machen. Auch die Umwelt wird von diesem bedeutenden Infrastrukturprojekt profitieren.

Zum einen wird die elektrifizierte Bahnverbindung einen Beitrag zur Verminderung von Kohlendioxid-Emissionen und anderen Umweltbelastungen, die bislang durch den Dieselantrieb verursacht wurden, leisten.

Zum anderen wird vor allem durch den zweigleisigen Ausbau der Schienenanbindungen auf dänischer und deutscher Seite eine Verlagerung des Güterverkehrs stattfinden: weg von der Straße, hin zur Schiene. Schnellere und komfortablere Mobilität mit der Bahn – auch für Reisende im Nah- und Fernverkehr wird die neue Verbindung an Attraktivität gewinnen.

Die Schienenanbindung zum Fehmarnbelt wird schrittweise elektrifiziert und zweigleisig ausgebaut.

Interaktiv

Der Interaktive Umweltexpress macht Halt an acht Stationen. Sie zeigen die Umweltaktivitäten des Konzerns.


Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.