Eine Vision wird Wirklichkeit

Eine Querung über den Fehmarnbelt ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts eine Idee, die Menschen fasziniert. Es ist die kürzeste Verbindung über die Ostsee zwischen Mitteleuropa und Skandinavien – nur 19 Kilometer breit. Der traditionelle Handelsweg über die so genannte Vogelfluglinie wird nun mit einem Tunnel zu einer festen Verbindung zwischen Dänemark und Deutschland. Das Großprojekt wird dabei Auswirkungen weit über die Ländergrenzen beider Staaten hinaus haben. Die Europäische Union betrachtet die Verbindung als unverzichtbares Vorhaben: für den Ausbau der Nord-Süd-Achse des transeuropäischen Verkehrsnetzes, das von Finnland bis nach Sizilien reicht.

Im September 2008 vereinbarten das Königreich Dänemark und die Bundesrepublik Deutschland in einem Staatsvertrag gemeinsam den Bau einer festen Verbindung über den Fehmarnbelt. Dänemark baut einen Absenktunnel durch die Ostsee und die Anbindung auf der dänischen Seite. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich verpflichtet, für eine leistungsfähige Straßen- und Schienenanbindung auf deutscher Seite zu sorgen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.