Gleisrückbau auf Fehmarn – Schotter, Schwellen, Boden: Hier werden Tonnen bewegt

Die Bauarbeiten auf der Insel Fehmarn sind im vollen Gange: Der Streckenabschnitt zwischen Strukkamp und Puttgarden im PFA 6 wird auf den zweigleisigen Ausbau vorbereitet.

Dabei ist die Insellage für die Bauarbeiten eine logistische Herausforderung, denn die tonnenschweren Materialien müssen von und zu der Baustelle transportiert werden. Trotz dieser besonderen Lage schreiten die Bauarbeiten des Rückbaus, der Mitte April begonnen hat, zügig voran. 

Bevor 2025 die neuen Schienen gelegt werden können, mussten zunächst die alten Gleise auf  einer Gesamtlänge von ca. 10 km entfernt werden. 

Dazu wurden seit Mitte Mai die alten Gleise in ca. 6 m lange Gleisjoche getrennt:

Diese 6 m langen Gleisjoche werden für den Wiedereinbau als provisorisches Baugleis auf den Baustelleneinrichtungsflächen zwischengelagert. Nach dem Abschluss des Ausbaus der Gleisjoche Anfang Juni 2024 wird fortlaufend der alte Gleisschotter ausgebaut und im Gleisdreieck mittels einer mobilen Schotteraufbereitungsanlage aufbereitet. Danach kann er zu großen Teilen wiederverwendet werden. 

Der Unterbau als auch der Oberbau werden komplett erneuert, um die größeren Anforderungen für eine Betriebsgeschwindigkeit bis zu 200 km/h aufnehmen zu können. Dafür müssen neben den insgesamt 30.000 Tonnen Schotter, auch fast eine halbe Millionen Kubikmeter Erde bewegt werden, um den neuen Bahnkörper zu verbeitern und zu verstärken.

 

Mit den nun startenden Bauarbeiten werden wir auf der Insel durchgehend präsent sein. Als neuer Nachbar richten wir derzeit unser Baubüro in der Nähe des Gleisdreiecks in Burg ein. Hier entsteht zum Sommer auch ein Infocenter, in dem Sie sich über die Arbeiten auf der Insel informieren können.

Über lärmintensive Arbeiten werden direkt davon betroffene Anwohnende vorab informiert. Aktuelle Informationen über anstehende und abgeschlossene Arbeiten oder etwaige Einschränkungen werden wir zukünftig über unseren Newsletter versenden. Dazu können Sie sich für den Abschnitt 6 aber auch für andere Abschnitte der Schienenanbindung hier anmelden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

  • Haben Sie Fragen oder Hinweise zu den Bauarbeiten auf Fehmarn? Dann melden Sie sich per E-Mail an das technische Team des Abschnitts 6: pfa6-fbq@deutschebahn.com
  • Haben Sie Fragen oder Hinweise zum Thema Lärm auf der Baustelle? Dann wenden Sie sich bitte an Jochen Pfaller und Stefan Müller, unsere Baulärmverantwortlichen der Firma Möhler + Partner Ingenieure: blv-fbq@mopa.de.
  • Haben Sie allgemeine Fragen zum Projekt Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt über unser Kontaktformular auf der Webseite auf oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter der 040 3918 4303. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Zurück