ETCS

Hightech auf der Schiene – mit Autopilot auf der FBQ-Strecke

ETCS steht für die Zukunft auf Deutschlands Schienennetz. Die Abkürzung steht für European Train Control System – zu Deutsch: Europäisches Zugsicherheitssystem. Dieses ermöglicht das Fahren ohne Haupt- und Vorsignale. Vergleichbar ist die Systematik mit einem Autopiloten, wie es ihn bereits in der Luftfahrt gibt.
Streckenatlas, genaue Positionsbestimmung sowie vorgegebene Führungsgrößen überwachen das System und ermöglichen auch bei schneller Fahrt – auf der FBQ-Strecke bis zu 200 km/h - die richtigen Entscheidungen zur Sicherheit. Aber: das letzte Wort hat immer noch der Lokführer.

So funktioniert ETCS:

  • Der Zug wird von der ETCS-Streckenzentrale (Radio Block Center/RBC) überwacht. Dabei besteht ständig eine Verbindung zwischen RBC und dem Zug – über ein Funknetz ähnlich dem Handynetz. Zusätzlich werden über Transponder – zu Bahndeutsch Balisen – Positionsbestimmungen durchgeführt. Die Balisen befinden sich zwischen den Schienen auf den Schwellen.
  • Fährt ein Zug darüber, werden Informationen übertragen. Der Bordcomputer wie auch das RBC wissen dann, wo sich der Zug exakt befindet. On top überwacht ein Dopplerradar Position und Geschwindigkeit des Zuges.
  • Die Fahrbefehle erhält der Zug über die ETCS-Streckenzentrale. Sie weiß, ob das Gleis frei ist und die Voraussetzungen für die Befahrung damit gegeben sind. Die automatisch erteilte Fahrtfreigabe (Movement Authority/MA) sorgt dafür, dass sich der Zug auch ohne Signale sicher auf der Schiene bewegen kann.
  • Das gesamte System hat in sich mehrere Rückfallebenen, zum Teil können sogar Ausfälle innerhalb des Systems kompensiert werden. In der Praxis bleibt aber der Lokführer die Instanz, die die Sicherheit der Systeme auf der Strecke überprüft.

Auch für den grenzüberschreitenden Verkehr hat ETCS viele Vorteile, da die notwendigen Systeme auf der Strecke und in den Zügen europaweit einheitlich sind. Auf Deutschlands Schienen ist die Route Erfurt–Leipzig die erste ETCS-Regelstrecke. Weitere Strecken, wie auch die FBQ, folgen in den nächsten Jahren.

Erklärfilm: ETCS

Weitere Informationen zu ETCS bietet die Broschüre "European Train Control System (ETCS) bei der DB Netz AG".

Ausführliche Details zur technischen Funktionsweise von ETCS finden Sie auf den Themenseiten der DB Netz AG.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.