Aktuelle Meldungen

Am 28. November, tagt nicht nur das Dialogforum, es kommt auch noch der Runde Tisch zu seiner zweiten Sitzung zusammen – und schließlich wird um 19.30 Uhr die breite Öffentlichkeit über den aktuellen Stand der Planungen sowie Öffentlichkeitsbeteiligung informiert.

Ob Silbermünze aus Teheran, 1700 Jahre altes Hundegerippe oder komplett rekonstruierbare Siedlungen: Die Ausgrabungsteams des archäologischen Landesamtes haben an 35 Grabungsstätten viele interessante historische Funde sicherstellen können.

Getrennte Brücken oder Kombinierte Brücke, Absenktunnel oder Bohrtunnel? Wie wird die neue Sundquerung aussehen? Was passiert mit der jetzigen Fehmarnsundbrücke? Erhalt oder Abbruch? Der Beantwortung dieser Fragen nähern sich die Vorhabenträger DB und der Landesbetrieb Verkehr (LBV) in der Variantenabschichtung an.

Unser Gutachter hat die von Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Kriterien zum Variantenentscheid für die neue Sundquerung überprüft. Das Ergebnis: Bis auf ein Kriterium sind diese bereits im Kriterienkatalog der DB enthalten. Die Antworten des Gutachters haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Der Bundesrechnungshof geht in einem Bericht von prognostizierten Kosten der Anbindung der geplanten Fehmarnbeltquerung zwischen Deutschland und Dänemark in Höhe von rund 3,5 Mrd. Euro aus. Dieser Darstellung widerspricht die Deutsche Bahn, da die Zahlen schlicht falsch sind.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.