Bilder

Zehn Jahre Bürgerinformation - integrative Planung als Lernfeld

20 Jahre bis zur Inbetriebnahme – so in etwa lautet die durchschnittliche Faustregel, die bei der Deutschen Bahn bei Großprojekten veranschlagt werden muss. In diesem Rahmen wird sich auch die Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung bewegen. Es ist demnach Halbzeit.

Archäologische Grabungen in Groß Schlamin

Eine top erhaltene Siedlung aus der frühen Eisenzeit haben Fachkräfte des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein in Groß Schlamin freigelegt. Fünf Mitarbeiter haben in feinster Handarbeit die Funde wie zum Beispiel Feuerstellen gesichert. Ingo Clausen, Gebietsdezernat des Landesamtes, erklärt: „Interessierte sind an der Fundstelle direkt an der A1 herzlich willkommen.“ Es seien sogar schon Schulklassen mit begeisterten Kindern zur Ausgrabungsstätte gekommen.

 

Großer Andrang beim Infoabend im IFA-Ferienzentrum auf Fehmarn

Über 20 Fachplaner und Experten haben sich am 4. Juli auf den Weg nach Fehmarn gemacht, um der örtlichen Politik und zahlreichen interessierten Besuchern Rede und Antwort zu stehen. An verschiedenen Thementischen der Vorhabenträger LBV.SH, DB Netz AG und Femern A/S wurden unterschiedliche Aspekte rund um den Fehmarnbelt-Tunnel, seine Schienenanbindung, den vierstreifigen Ausbau der B207 sowie die neue Fehmarnsundquerung vorgestellt.

Weitere Informationen zur Infoveranstaltung auf Fehmarn finden Sie hier.

 

Impressionen der Streckenbereisung mit Ministerpräsident Daniel Günther

Am 25. Mai 2018 bereiste Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit hochrangigen Vertretern der Deutschen Bahn die künftige Strecke der Schienenanbindung der festen Fehmarnbeltquerung.

Infomobil in Burg auf Fehmarn

Ausgerüstet mit den neuen Lärmschutzgutachten und Karten war das FBQ-Team um Projektleiter Bernd Homfeldt mit dem Infomobil "Moin, Moin!" in Burg auf Fehmarn. Wir konnten die Medienvertreter wie auch einige Bürger über den aktuellen Planungsstand für die Sonneninsel informieren.

NordBau-Messe 2017 in Neumünster

Die Teams von vier Großprojekten aus dem Regionalbereich Nord stellten auf der NordBau-Messe 2017 in Nemünster ihre Vorhaben den interessierten Besuchern vor: die Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung, die Ausbaustrecke Oldenburg-Wilhelmshaven, das Projekt Verlegung des Regional- und Fernbahnhofs Hamburg-Altona und die neue S-Bahnlinie S4 (Ost) von Hamburg nach Bad Oldesloe.

Eindrücke vom Hafenfest 2017

Projektleiter Bernd Homfeldt und sein Team stellten Touristen und Einheimischen in Burgstaaken auf Fehmarn das Großprojekt "Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung" vor und informierte über den Planungsstand. Die Kollegen von Femern A/S sorgten mit Ihrer Hüpfburg für Begeisterung bei den kleinen Festgästen.

Archäologischen Voruntersuchungen

Überall entlang der künftigen Bahntrasse führen seit 2016 die Experten des Archäologischen Landesamts Schleswig-Holstein erste Grabungen durch, um am Ende wertvolle prähistorische Funde aus der Jungsteinzeit, Bronze- und Eisenzeit zu sichern, bevor sie auf unbestimmte Zeit unter Schotter und Gleisen verschwinden.

Landesgartenschau Eutin - Informationen und Kinderspaß

Gemeinsam mit den dänischen Kollegen von Femern A/S stellte die Deutsche Bahn auf der Landesgartenschau Eutin das Gesamtprojekt vor und stand für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung. Damit auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten kommen, wurde ein Kinderspielprogramm mit Kinderschminken, Basteln und ICE-Bobby Car-Parcours angeboten sowie die große Tunnelhüpfburg aufgebaut.

Die Vermessung der Fehmarnsundbrücke

Mit Drohnen und 3D-Laserscannern sind die Planungs- und Vermessungsexperten am Fehmarnsund unterwegs. Neben der Bestandsaufnahme dienen die gewonnenen Daten als Grundlage für die mehrdimensionale Planung.

Expedition Schweinswal: Zensus im Fehmarnsund

Mit den Umweltuntersuchungen im Sund führt die Bahn gewissermaßen eigene demographische Studien durch – für Flora und Fauna.

Impressionen von den ersten beiden Stationen der Wanderausstellung in Berlin und Kiel

Auf großes Interesse stieß die Wanderausstellung "Wir verbinden den Norden!" zum Projekt der Festen Fehmarnbeltquerung bei den ersten beiden Stationen in Berlin und Kiel.

Die Umwelt im Blick!

Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsstudie untersuchen Biologen die Flora und Fauna entlang der geplanten Trasse.

Im Dialog!

Auf dem Hafenfest in Burgstaaken auf Fehmarn steht die Projektleitung Rede und Antwort.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.