Schienenanbindung

Der knapp 20 Kilometer lange Tunnel, den unsere dänischen Partner unter der Ostsee bauen, ist sicherlich ein beeindruckendes und technisch höchst anspruchsvolles Bauwerk. Für sich alleine genommen, könnte er aber keinen Beitrag zur Erreichung unserer Ziele leisten. Denn dazu bedarf es einer leistungsfähigen Infrastruktur, die die Verkehre auch jenseits der Küsten schnell und zuverlässig weiter zu ihrem Bestimmungsort bringt.

Deshalb hat sich Deutschland im Staatsvertrag dazu verpflichtet, die Bahnstrecke zwischen Lübeck und Puttgarden zweigleisig auszubauen und zu elektrifizieren. Wo diese Strecke künftig verlaufen kann, wurde im Vorfeld im Rahmen eines umfangreichen Raumordnungsverfahrens (ROV) des Landes Schleswig-Holstein zusammen mit den betroffenen Menschen, Kommunen und Behörden vor Ort erörtert.

Das Ergebnis des Verfahrens ist eine Vorzugstrasse, das die Landesplanung Schleswig-Holstein im Mai 2014 vorgestellt hat: Diese sieht – anders als die ursprüngliche Idee der Bahn – statt eines Ausbaus der bestehenden Trasse eine neue, zweigleisige Umfahrung der Bäderorte Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und Haffkrug, die Umfahrungen der Ortschaften Ratekau, Lehnsahn und Großenbrode bei gleichzeitiger Stilllegung der Bestandsstrecke vor.

Die DB hat diese Trassenvariante als Vorzugsvariante in die Planungen aufgenommen und diese auf technische Machbarkeit und Finanzierbarkeit untersucht. Im Verlauf des Gesamtverfahrens ist es nun die Aufgabe der Deutschen Bahn AG, auf Basis des ROV das anschließende Planfeststellungsverfahren vorzubereiten.

Bis Ende 2017 will das Projektteam die Unterlagen zu den einzelnen Planfeststellungsabschnitten beim zuständigen Eisenbahn-Bundesamt einreichen. Nach einer ersten Prüfung im Bundesamt werden die Unterlagen an die Anhörungsbehörde überstellt und von dort wird dann das offizielle Beteiligungsverfahren gestartet.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.