Korrosionsschutz an der Sundbrücke

Fehmarn/Großenbrode - Mit modernster Technologie in die Instandhaltung: Die DB macht die Sundbrücke fit für die Zukunft. Während im kommenden Jahr die ersten von insgesamt acht Tragseilen ausgetauscht werden, steht nun der Korrosionsschutz auf der Agenda. Dabei werden Roboter eingesetzt, die die Stahlseile „abfahren“.
Für die in zwei zeitlichen Blöcken geplante Maßnahme wird in den Nachtstunden eine halbseitige Sperrung mit Ampelschaltung vorgenommen. Betroffen sind der 9. bis 12. September sowie der 21. bis 25. Oktober von je 20 bis 5 Uhr. Die Herbstferien wurden extra ausgenommen. Für die Tagarbeiten wird die Verkehrsführung vom 9. bis 27. September über Behelfsstreifen abgewickelt. Sollten die Verkehre am Tage zu hoch für die Arbeiten sein, werden diese zeitlich verlegt.

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.