Land Schleswig-Holstein schließt Raumordnungsverfahren ab

Die Deutsche Bahn AG begrüßt den Abschluss des Raumordnungsverfahrens (ROV) zur Schienenanbindung der Festen Beltquerung durch das Land Schleswig-Holstein. Die Landesplanungsbehörde hat ihren rund 500 Seiten starken Bericht am 6. Mai vorgestellt und angekündigt, diesen der Bahn zu übergeben.

Anschließend wird es im weiteren Verlauf des Verfahrens die Aufgabe der Deutschen Bahn AG sein, auf Basis des ROV das anschließende Planfeststellungsverfahren vorzubereiten.

Im Zuge dessen wird es auch Gespräche zur Finanzierung des Projektes zwischen dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Land Schleswig Holstein und der Deutschen Bahn AG geben.

Weitere Dokumente, Gutachten und Kartenmaterial zum Raumordnungsverfahren sowie einen Link zu den vollständigen Unterlagen finden Sie in der Mediathek.

Zurück

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.