Newsmail 1/2017

Unser neuer Service für Sie

Für Sie als Newsletter-Abonnenten und alle Interessierten bieten wir einen neuen Service an: Erfahren Sie über unsere Newsmail aus erster Hand, was sich in unserem Projekt tut! Sobald wir Neuigkeiten im Projekt für Sie haben, informieren wir Sie mit einer kurzen E-Mail darüber.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der
Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung

40 Prozent weniger „gefangene Flächen“: DB-Projektteam erarbeitet Konzept

Die Planer der Deutschen Bahn haben ein Konzept entworfen, welches die so genannten „gefangenen Flächen“ zwischen Schienentrasse und Autobahn deutlich verringert. Als Ergebnis des Raumordnungsverfahrens  wurde die Trasse, zur Entlastung von Gemeinden, in weiten Teilen mit der Autobahn gebündelt. Per Sondergenehmigung ist es möglich, den Abstand zwischen den beiden Verkehrsträgern in einigen Bereichen auf bis zu 14,35 Meter zu reduzieren.

Dies würde eine Reduzierung „gefangener Flächen“ von rund 43 Hektar bedeuten. Mit dem Konzept kommt die Deutsche Bahn den Forderungen des Kreisbauernverbands für die Region entgegen, die einen möglichst flächenschonenden Aus- und Neubau der Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung fordern. Das Konzept ist noch in Abstimmung mit allen Beteiligten.

Vorplanung: Wir gehen dem Fehmarnsund auf den Grund

Im März geht es los: Unsere Experten bohren an 24 Stellen an der Küste des Festlands und an 47 Stellen entlang der Inselküste bis zu 80 Meter tief unter die Erde. Weitere 13 Bohrungen werden von Bohrplattformen aus im Sund vorgenommen. mehr...

Erschütterungsmessungen gestartet

Im Rahmen der Planungen zur Schienenanbindung untersucht die Deutsche Bahn mögliche Auswirkungen der geplanten Trasse. Neben umfangreichen Lärmbetrachtungen messen und betrachten die Experten auch mögliche Erschütterungen. mehr...

 

 

Hier können Sie unsere Newsmail abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.
Wenn Sie die Newsmail nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

 

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.