20. Sitzung des Dialogforums

22.03.2016

Die 20. Sitzung des Dialogforums findet am Dienstag, den 22. März 2016 um 17 Uhr im Gewerbezentrum Oldenburg, Neustädter Straße 26-28, 23758 Oldenburg statt.

Mitglieder des Bundestags zu Gast

Aus aktuellem Anlass findet im Rahmen des 22. Dialogforums eine Diskussionsrunde mit den Bundestagsabgeordneten Behrens, Gädechens, Hagedorn und Wilms zum Schwerpunktthema „Lärmschutz“ statt.

Hintergrund ist der  einstimmige Beschluss des Bundestages vom 28.01.2016 „Menschen- und umweltgerechte Realisierung europäischer Schienennetze“ (BT Drs 18/7365). Dieser ist von besonderer Bedeutung für die Arbeit im Dialogforum, denn er legt zusätzliche Mitwirkungsmöglichkeiten fest. So will der Bundestag die „Zusammenarbeit der Akteure vor Ort unterstützen und deren Vorschläge bei der Erarbeitung konkreter Lösungen besonders berücksichtigen“, wobei im Einzelfall auch ein „über das gesetzliche Maß hinausgehender Schutz von Anwohnern und Umwelt“ erreicht werden kann. Was genau das für die Region bedeutet, was im Dialogforum berücksichtigt und bedacht werden muss, soll bei der kommenden Sitzung  direkt mit den Akteuren besprochen und diskutiert werden.

Weitere Themen auf der Tagesordnung sind die Verkehrsanbindung und der Planungsstand des Tunnels, hier insbesondere der dänische Beschluss zum Baubeginn im Jahre 2020.

 

Sie können die Sitzung auch als Live-Stream auf www.fehmarnbelt-dialogforum.de verfolgen.

Zurück

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.