PFA 1: Bad Schwartau, Ratekau, Timmendorfer Strand, Scharbeutz

Verlauf:
Der Planfeststellungsabschnitt 1 beginnt in Lübeck, führt über Bad Schwartau zu den Gemeinden Ratekau, Timmendorfer Strand und Scharbeutz.

Maßnahmen:
Folgende Bahnübergänge werden nach derzeitigem Stand (Februar 2020) zurückgebaut:

  • BÜ Zur Teerhofsinsel (Lübeck)
  • BÜ Elisabethstraße (Bad Schwartau)
  • BÜ Kaltenhöfer Straße (Bad Schwartau)
  • BÜ Staatsforst/Ratekau (Ratekau)
  • BÜ L 290 Sereetzer Weg (Ratekau)
  • BÜ Ratekau (Ratekau)
  • BÜ L 180 Timmendorfer Strand (Timmendorfer Strand)
  • BÜ Schwedenweg (Timmendorfer Strand)
  • BÜ Gronenberg (Scharbeutz)
  • BÜ Kinderheim (Scharbeutz)
  • BÜ Haffkrug (Scharbeutz)

Folgende Eisenbahnüberführungen (EÜ) sind neu geplant:

  • Sereetzer Straße (Ratekau)
  • L 290 Sereetzer Weg (Ratekau)
  • Wirtschaftsweg (WW) Hohenliethweg (Ratekau)
  • L 181 Bäderstraße (Ratekau)
  • Aalbek (Ratekau)
  • Voßhöhlengraben (Ratekau)
  • Neißestraße (Scharbeutz)
  • WW Scharbeutzer Heide (Scharbeutz)
  • Gösebek (Scharbeutz)
  • Breitenkamp (Scharbeutz)
  • B 76 (Scharbeutz)
  • AS Eutin östl. Auf- und Abfahrt (4 Bauwerke) (Scharbeutz)
  • Bahnsteigzugang Haffkrug (Scharbeutz)

Folgende Straßenüberführungen (SÜ) sind neu geplant:

  • Zur Teerhofsinsel (Lübeck)
  • Kaltenhöfer Straße (Bad Schwartau)
  • L 181 Eutiner Straße (Ratekau)
  • Autobahn (BAB 1) (Ratekau)
  • Ruppersdorfer Weg (Ratekau)
  • L 180 Zum Grellberg (Ratekau)
  • Trogbauwerk L 102 Ostseestraße / AS Pansdorf (Ratekau)
  • Bövelstredder (Scharbeutz)
  • Bövelstredder über die BAB 1 (Scharbeutz)
  • Pönitzer Chaussee (B 432) (Scharbeutz)
  • B 432 über die BAB 1 (Scharbeutz)

Folgende Fußgängerüberführungen (FÜ) sind neu geplant:

  • Bahnsteigzugang Scharbeutz (Scharbeutz)

Hinzu kommt die Anpassung bzw. der Neubau folgender Verkehrsstationen:

  • Bahnhof Bad Schwartau (Anpassung)
  • Haltepunkt Timmendorfer Strand / Ratekau (Neubau)
  • Haltepunkt Scharbeutz (Neubau)
  • Bahnhof Haffkrug (Neubau)

In der Summe werden im PFA 1 nach jetzigem Stand 28 Brücken und drei Verkehrsstationen neu gebaut, drei Autobahnanschlussstellen umgebaut, Erschütterungsschutzmaßnahmen umgesetzt (Unterschottermatten, besohlte Schwellen) und auf einer Länge von insgesamt knapp neun Kilometern Lärmschutzwände errichtet (Stand 2019).

Die Planfeststellungsunterlagen für den PFA 1 wurden zur Prüfung beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) eingereicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.