PFA 2: Sierksdorf, Neustadt i.H., Altenkrempe

Verlauf:
Der circa zwölf Kilometer lange Planfeststellungsabschnitt (PFA) beginnt nördlich von Haffkrug, umfasst die Bereiche der Bahnhöfe Sierksdorf und Neustadt (Holst) und endet in der Gemeinde Altenkrempe im Bereich der Niederung Kremper Au.

In diesem PFA handelt es sich vorwiegend um einen Neubau von zwei durchgehenden Gleisen, beziehungsweise in Teilbereichen um den Neubau eines zweiten durchgehenden Gleises an der Bestandsstrecke. Nördlich von Haffkrug wird die neue Trasse über einen neuen Abzweig mit der vorhandenen eingleisigen Strecke nach Neustadt verbunden. Die Stecke wird durchgängig elektrifiziert.

Maßnahmen:
Im PFA 2 sind insgesamt zwölf neue Brückenbauwerke geplant.

Folgende neue Eisenbahnüberführungen (EÜ) sind vorgesehen:

  • EÜ Bäderstraße K 45
  • EÜ Sierhagener Weg
  • EÜ Jarkauer Weg
  • EÜ Lachsau (Lachsbach)
  • EÜ Hasselburggraben

Zu den neuen Straßenüberführungen (SÜ) zählen:

  • SÜ Altonaer Weg
  • Überwerfungsbauwerk (Ü-BW) Altoner Weg
  • SÜ Wirtschaftsweg nach Övelgönne
  • SÜ Autobahnbauwerk (A-Bw) BAB A1
  • SÜ An der Bundesstraße L309
  • SÜ Neustädter Straße
  • Des Weiteren wird der bestehende Bahnübergang Hasselburg zurückgebaut und durch eine SÜ Hasselburg L216 ersetzt.

Bedingt durch die Elektrifizierung werden auf der Strecke zwischen Haffkrug und Neustadt zwei Bahnübergänge (BÜ) technisch angepasst:

  • BÜ Seeblick
  • BÜ Holmer Weg

PFA 2 beinhaltet zwei Bestandshaltepunkte in Sierksdorf und in Neustadt. In dem Abschnitt werden insgesamt Lärmschutzwände von rund 4,6 Kilometer Länge gebaut (Stand Lärmschutzkonzept 2017).

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.