PFA 4: Oldenburg i.H., Göhl

Verlauf:
Neubau- und Ausbauabschnitt im Bereich Oldenburg i.H. und Göhl

Maßnahmen:
Im Bereich Oldenburg und Göhl ist ein Neu- und Ausbau der Eisenbahnstrecke geplant. Die Bahnübergänge (BÜ) Sebenter Weg und Göhl werden angepasst.

Die Bahnübergänge Bruchweg, Meiereiweg/Oldenburg Stadt, Schützenplatz/Milchdamm und Feldhof entfallen. In Oldenburg ist der Neubau des Haltepunktes an der neuen Trasse geplant.

Weitere vorgesehene Maßnahmen:

  • Straßenüberführung (SÜ) BAB A1
  • Eisenbahnüberführung (EÜ) Oldenburger Bruch
  • EÜ Burgtorgraben
  • EÜ Bahnsteigzugang Haltepunkt Oldenburg
  • SÜ Wirtschaftsweg Oldenburg
  • SÜ Burgtorgraben

Lärmschutzwände werden derzeit auf einer Länge von insgesamt ca. 1.200 Meter Länge geplant (Stand Lärmschutzkonzept 2017).

Die Planfeststellungsunterlagen für den PFA 4 wurden zur Prüfung beim Eisenbahnbundesamt (EBA) eingereicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Für die volle Funktionsfähigkeit und eine fehlerfreie Darstellung der Website verwenden Sie bitte Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.